Iréne Theorin

„Sie [als Brünnhilde / Götterdämmerung] dominiert den 2. Akt. ‚In meines Gottes Arm‘ (3. Szene, 1. Akt) hatte Exuberanz und Pracht, ‚Zu Hohn und Jammer jagst du mich hin‘ Entsetzen und Angst, ‚Wie Sonne lauter‘ Piano-Ergriffenheit. Heftige Bravos.“ (Opern- und Konzertkritik, Berlin)

Die schwedische Sopranistin ist die führende Hochdramatische unserer Zeit. Ob Isolde, Brünnhilde, Elektra, Turandot, Ariadne, Venus, Tosca oder Santuzza, Iréne Theorin zeigt unvergleichliche Farben in der strahlendsten Höhe und im zartestem Piano. Die Bühne gehört ihr, wenn sie sie betritt.

Not available!