Jens-Erik Aasb°

Madama Butterfly, Den Norske Opera & Ballett Oslo 
“Jens-Erik Aasbø (...) thunders futilely against the Americanism.” Edvarda Lana

Der fliegende Holländer, Tokyo Spring Festival
“[Ioan] Holender: ‘Dass für den Daland […] Jens-Erik Aasbø eingeflogen werden musste, hat sich als Entdeckung erwiesen. Den kann man ja weiterempfehlen!‘” Kronen Zeitung
“Daland musste als Einspringer rasch eingeflogen werden, doch der junge […] Jens-Erik Aasbø macht das fein, herrlich bassspießig und verschlagen gemütvoll.” Welt - Brugs Klassiker
Ich hörte von Jens-Erik Aasbø als Daland zwar zum ersten Mal, aber seine über Spannkraft verfügende Singstimme war sehr gut und mir erschien es überhaupt nicht so als ob er nur die Zweitbesetzung wäre.” Blog - Bigupset39

Der Rosenkavalier, Den Norske Opera & Ballett Oslo

“In der Rolle des Polizeikommissars hat Jens-Erik Aasbø sowohl mit tragendem Klang als auch mit einem vollendeten Bass einen großen Eindruck hinterlassen – ein Sänger mit gutem Wachstum.” Tidskriften Opera
Jens-Erik Aasbø bot als Polizeikommissar einen vollen und resonanten Bass.” Operatraveller

Don Giovanni, Den Norske Opera & Ballett Oslo “Jens-Erik Aasbø als Komtur hat einen kräftigen Bass, in der Schlussszene beschert er einem volle Gänsehaut.” Edvarda Lana
“Jens-Erik Aasbø als Komtur (...) zeigte wahrlich, was er an Kraft und Sound hat, und die letzte Szene, in der er als eindringliche Statue Don Giovanni zur Hölle fahren lässt, war einer der klaren Höhepunkte der Performance.” Scenekunst
“Jens-Erik Aasbø dröhnte lyrisch als Commendatore, die Stimme warm mit komplexer Tiefe.”  Operatraveller
“Jens-Erik Aasbø hat eine autoritäre Stimme, die zum Komtur passt.” Klassekampen

Lucia di Lammermoor, Den Norske Opera & Ballett Oslo “Jens-Erik Aasbø hat eine große und schöne Bassstimme mit einem unverwechselbaren Klang, mit der er hier ein interessantes Porträt des unbestimmten Priesters Raimondo zeichnet.” Klassiskmusikk

Tosca, Den Norske Opera & Ballett Oslo “Jens-Erik Aasbø (ist) großartig und gut als verstörter und verängstigter Angelotti.” Scenekunst

Fidelio, Den Norske Opera & Ballett Oslo
“Jens-Erik Aasbø und Elisabeth Teige sind die Stars in dieser konzertanten Aufführung von Beethovens Oper Fidelio.“ Aftenposten
“(...) der charismatische Jens-Erik Aasbø verdient Aufmerksamkeit. Es gibt an diesem Tag keinen anderen norwegischen Bass mit seiner klanglichen Stärke und seinen lyrischen Fähigkeiten.” Maren Ørstavik

Rusalka, Komische Oper Berlin (Oktober 2016)
“Jens-Erik Aasbø brought a sense of the deeply, sternly primæval to Vodník, the Water Goblin, lamenting Rusalka’s fate, refusing to grant her false hope.” Boulezian  
“Vodnìk, at least as presented by Jens-Erik Aasbø, had some sort of stoic Scandinavian hipster fisherman thing going on.” Fatal Conclutions 
“Als ihr [Rusalkas] Vater beeindruckt der junge norwegische Bass Jens-Erik Aasbø mit seiner tief dröhnenden Stimme und seiner enormen Bühnenpräsenz.“ Bachtrack

Der fliegende Holländer, Opera på Skäret
„Der Bass Jens-Erik Aasbø bringt Daland fast zum Flirten." Avesta Tidning
„Der norwegische Bass Jens-Erik Aasbø macht den Vater zu einem fröhlichen Materialisten und hebt die komische Seite der Rolle hervor.“ Svenska Dagbladet

Die Zauberflöte, Den Norske Opera & Ballett Oslo
“Jens-Erik Aasbø als Sarastro singt wunderschön und hat die Intensität, die das Orchester braucht, um ihm zu folgen, und nicht umgekehrt (...)” Dagsavisen

Don Gionvanni, Den Norske Opera & Ballett Oslo
“Jens-Erik Aasbøs Commendatore war in der Schlussszene eine der großen Stimmgewalten.” Bachtrack
Not available!